IMG_20170930_155523_resized_20171001_101055462

Wasserwerferübung

Möglichkeiten zur Verwendung der Wasserwerfer beübt.

In den Nachmittagsstunden des Samstags, den 30. September, veranstaltete die Feuerwehr Zitternberg eine Übung zur Inbetriebnahme der Wasserwerfer von TLF und TSA.
Genutzt wurde diese Schulung einerseits für die noch in der Basisausbildung stehenden Mitglieder, andererseits zur Auffrischung längerdienender Mitglieder.

Bei der Station Tanklöschfahrzeug wurde der Werfer zuerst vom Dach aus in Betrieb genommen, in späterer Folge mittels Bodenspinne neben dem Fahrzeug aufgebaut. Die Wasserversorgung wurde mittels Unterwasserpumpe vorgenommen.

Auch mit dem Tragkraftspritzenanhänger ist es möglich einen Wasserwerfer zu bauen. Hier wurde mittels Übergangsstücken, einem Strahlrohr mit Stützkrümmer, C-B-C-Verteiler und einem Verbindungsschlauch ein Wasserwerfer konstruiert, der auch mit einer beachtlichen Wurfweite aufwarten kann.
In einem weiteren Szenario wurde ein Hohlstrahlrohr eingesetzt. Hier ergaben sich durch die bereits umfangreicheren Möglichkeiten des Strahlrohres zwei Möglichkeiten: einerseits Einsatz als Wasserwerfer und andererseits als provisorisches Hydroschild.

Der Herbstübungsplan wird sich am 25. Oktober mit einer weiteren Branddienstübung fortsetzen.