Aktuelles

Fünf neue Kameraden der Wehr beigetreten!

Nachdem im Jahr 2016 bereits die neuen Mitglieder Jochen Schmid, Niklas Kaser und Oliver Frank der Wehr beigetreten sind, sind seit dem Monat März 2017 wieder fünf neue Kameraden der Wehr beigetreten. Dies ist seit Jahrzehnten der größte Mitgliederzuwachs der zu verzeichnen ist.

Wir stellen hier vor (am Bild von links nach Rechts):

.) Martin Steininger, Schüler
Martin ist familiär stark durch die Feuerwehr beeinflusst. Urgroßvater Gründungsmitglied, Großvater, Onkel und zwei Cousins Mitglieder, der Vater ehemaliger Feuerwehrkommandant.
Vor der Feuerwehr Zitternberg war Martin Mitglied der Feuerwehrjugend Gars am Kamp.

.) Patrick Falk, Tischler
Patricks Familie ist zwar auch Feuerwehr-Vorbelastet, aber nicht in Zitternberg! Durch seinen Cousin hat auch er den Weg zur Feuerwehr gefunden.

.) Anna-Lena Grob, Schülerin
Sie hat uns bereits seit Jahren bei unseren Veranstaltungen unterstützt und über ihren Vater, unseren Leiter des Verwaltungsdienstes, auch sich zur Mitgliedschaft bereiterklärt!

.) Elmar Götz, Abteilungsleiter
Unser Nachbar zum Feuerwehrhaus! Elmar hat sich aus persönlichen Gründen für Retten-Löschen-Bergen-Schützen entschlossen!

Leider nicht im Bild:

Ebenfalls als neuer Kamerad Stephan Kessenbrock, vom Beruf Gartenbauplaner, der Wehr beigetreten. Der gebürtige Deutsche hat bis zuletzt in Tirol gewohnt und seiner Familie in Zitternberg ein neues Zuhause geschaffen.
Stephan konnte leider am Foto nicht teilnehmen da die Familie ihr drittes Kind erwartet.

Die Feuerwehr Zitternberg wünscht hierbei viel Glück und Gesundheit!

hdr


Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe in Röschitz

Am Samstag, den 27. Mai 2017, fanden in Röschitz die 45. Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe der Feuerwehrabschnitte Eggenburg-Gars-Geras-Horn statt.
Die Feuerwehr Zitternberg stellte hierbei in den Kategorien Bronze und Silber ohne Alterspunkte – Eigene, eine Bewerbsgruppe.  Bei diesem Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen geht es darum, einen idealisierten Löschangriff sowie einen Staffellauf, natürlich gegen die Zeit, schnellstmöglich zu absolvieren.

In der Kategorie Bronze konnte eine bessere Zeit erreicht werden, als im Training je der Fall gewesen war. Aufgrund einer Fehlentscheidung der Bewerter, bei der durch einen Videobeweis eines Kameraden (;-) das Gegenteil hätte bewiesen werden konnte, wurden leider 20 Fehlerpunkte ausgefasst und somit rutschte die Gruppe auf den 4. Platz zurück.

In der Kategorie Silber konnte der 2. Platz, zwar auch mit Fehlerpunkten, aber immerhin erreicht werden.

Somit ist die Bewerbsgruppoe Zitternberg für die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe Anfang Juli in St. Pölten bestens vorbereitet!

Die Bewerbsgruppe Zitternberg nahm teil mit den Kameraden
OBI ZIMMERL Thomas
BI GRÜNSTEIDL Bernhard
V GROB Christian
BSB KRANZLER Michael
OBM BERNDL Johannes
HFM KRANZLER Rainer
PFM KASER Niklas
PFM FRANK Oliver
PFM STEININGER Martin


Übung der Schadstoffgruppe 08

In den Abendstunden des 12. Mai 2017, versammelten sich die Mitglieder der Schadstoffgruppe 08 zu einer Übung am Gelände der Firma Aigner in Gars am Kamp.

Übungsannahme war, dass ein Behältnis mit umweltschädlicher Flüssigkeit leckgeschlagen ist; der Behälter aber ohne Hubrettungsgerät nicht erreicht werden kann. Daher errichtete die Feuerwehr Horn mittels Drehleiter eine provisorische Brücke, über die Mannschaft und Gerät transportiert wurden.

Das Übungsziel, also das erfolgreiche Umpumpen der Flüssigkeit, konnte unter einer Stunde erreicht werden.


Maibaumaufstellen am 30. April

Am Sonntag, den 30. April 2017, wurde wieder durch die Mannschaft der Feuerwehr Zitternberg ein Maibaum vor dem Feuerwehrhaus errichtet.
Neben der Bevölkerung, die zahlreich erschienen war, folgte auch unser Ortsvorsteher Josef Beischlager der Einladung.

Während 20 Kameraden den Baum händisch mit sogenannten „Schwablern“ aufgerichtet haben, kümmerte sich der Rest der Mannschaft um das leibliche Wohl der Besucher.

Besonders erfreulich an diesem Tag war, dass Elmar Götz, wohnhaft in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus, der Freiwilligen Feuerwehr Zitternberg beigetreten ist.


Unterabschnittsübung in Zitternberg

In den frühen Nachmittagsstunden des 25. März 2017, wird die Feuerwehr Zitternberg zu einem Brandverdacht zu Haus Nr. 2a alarmiert. Rauch dringt aus einer mit landwirtschaftlichen Geräten und Düngemittel bestückten Lagerhalle. Bei der Ersterkundung durch den Einsatzleiter stellt sich heraus, dass insgesamt sechs Personen in der Halle eingeschlossen sind und sich der Brand im Inneren weiter ausbreitet.

Aufgrund dieser Lage wird die Alarmstufe Brand 4 ausgerufen, wodurch die Feuerwehren Gars am Kamp, Thunau am Kamp, Buchberg am Kamp, Maiersch, Nonndorf bei Gars und Kamegg (Unterabschnitt 1) sowie die Feuerwehren Tautendorf bei Gars, Etzmannsdorf am Kamp und Wolfshof (Unterabschnitt 2) nachalarmiert werden.

Aufgrund der engen Platzverhältnisse wurde beim Feuerwehrhaus Zitternberg ein Bereitstellungsraum eingerichtet der durch einen Bereichseinsatzleiter geführt wurde. Auf Befehl des Einsatzleiters verließen die Feuerwehren punktuell den Bereitstellungsraum Richtung Übungsobjekt. Die Grundsätzlichen Übungsziele waren: Errichtung einer Einsatzleitung, Menschenrettung unter umluftunabhängigem Atemschutz, Errichten eines Atemschutzsammelplatzes, Wasserversorgung für die Tanklöschfahrzeuge und dem Außenangriff und das Schützen umliegender Objekte. Die Aufteilung vor Ort sah wie folgt aus:

  • Einsatzleitung: Feuerwehr Zitternberg mit Einsatzleiter und Feuerwehr Gars mit dem Kommandofahrzeug
  • Innenangriff mit Menschenrettung: Feuerwehren Zitternberg, Gars, Thunau, Maiersch und Etzmannsdorf
  • Außenangriff: Feuerwehren Gars (Düsenschlauch), Maiersch und Tautendorf
  • Atemschutzsammelplatz: Feuerwehr Wolfshof
  • Wasserversorgung: Feuerwehren Kamegg, Nonndorf, Thunau, Buchberg

Die gestellten Aufgaben konnten die rund 90 Mitglieder der Feuerwehren unter einer Stunde bewältigen. Die Übungsbeobachter, an deren Spitze Abschnittsfeuerwehrkommandant Rupert Genner sowie die Feuerwehr Zitternberg zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ablauf.


 Bewerbsgruppe trägt Früchte

Die Bewerbsgruppe Zitternberg, die seit einigen Wochen für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber trainiert, befindet sich auf dem besten Weg.
Die motivierten Mitglieder trainieren jeden Sonntag am Sportplatz Maiersch um das Bewerbsziel zu erreichen. Bis zur Wetterbesserung wird das Kuppeln der Saugleitung geübt, welches bereits Früchte trägt. Hier der Videobeweis:

OBI ZIMMERL Thomas OBM BERNDL Johannes PFM KASER Niklas
BI GRÜNSTEIDL Bernhard OLM KASER Rainer PFM FRANK Oliver
V GROB Christian HFM BERNDL Karin PFM STEININGER Martin
BSB KRANZLER Michael HFM KRANZLER Rainer

Atemschutzübung der Unterabschnitte 1 und 2 Gars in Mold.

Am Samstag, den 18. Februar 2017, trafen sich die Feuerwehren Gars am Kamp, Thunau am Kamp, Zitternberg, Kamegg, Maiersch, Tautendorf bei Gars und Etzmannsdorf am Kamp im Feuerwehrhaus Mold zu einer Atemschutz-Unterabschnittsübung.

Die Übung wurde in einem Stationsbetrieb abgehalten welcher die Stationen:

.) Kellerbrand mit vermissten Personen
.) Türöffnung
.) und richtiges Ausrüsten behandelte

Die Feuerwehr Zitternberg stellte im Rahmen dieser Übung fünf Atemschutzgeräteträger, die Leitung des Atemschutzsammelplatzes sowie die Wasserversorgung für den Innenangriff mittels dem Tanklöschfahrzeug.


Bewerbstraining Feuerwehrleistungsabzeichen

Nach einigen Jahren wieder, stellt die Feuerwehr Zitternberg für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber eine Bewerbsgruppe. Die Vorbereitungen für den Bewerb haben Anfang Februar gestartet und werden bis zu zwei Mal wöchentlich abgehalten.

Ziel bei diesem Bewerb ist es, eine lt. den Bewerbsbestimmungen genormte Löschleitung, schnellstmöglich zu errichten und einen Staffellauf zu absolvieren.
Werden beide Aufgaben rasch und mit wenigen Fehlerpunkten gelöst, erwartet die Teilnehmer der Empfang des Feuerwehrleistungsabzeichens. Erstmals wäre das der Fall bei den Mitgliedern Oliver Frank und Niklas Kaser.

Die Bewerbe finden auf Abschnittsebene am 27. Mai in Röschitz und auf Landesebene vom 30. Juni bis zum 2. Juli in St. Pölten statt.
Bereits 2004 war die Bewerbsgruppe Zitternberg bei den Landesbewerben in St. Pölten und konnte damals den hervorragenden 96. Platz erreichen.


Mitgliederversammlung

Um das vergangene Feuerwehrjahr endgültig abschließen zu können, wurde am Donnerstag, den 5. Jänner 2017, zur Mitgliederversammlung in das Feuerwehrhaus geladen.

Leider krankheitsbedingt nur 17 Mitglieder, sowie Ehrenmitglied Ehrenlandesfeuerwehrrat und Ortsvorsteher Josef Beischlager waren der Einladung gefolgt, um das Jahr 2016 Revue passieren zu lassen bzw. einen Ausblick auf das Jahr 2017 zu werfen.

Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden, berichtete das Feuerwehrkommando und die Chargen und Sachbearbeiter über die Tätigkeiten des letzten Jahres. Den Anfang machte der Leiter des Verwaltungsdienstes welcher im Kassabericht Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellte.

Einen Großteil der Berichte des Kommandos beschäftigten sich mit den Neuanschaffungen und Adaptierungsarbeiten für das Jahr 20172016 war durchaus ein erfolgreiches Jahr, an das man gerne anschließen möchte.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Angelobung der neuen Probefeuerwehrmänner Jochen Schmid, Niklas Kaser und Oliver Frank, welche auch 2016 die Basisausbildung 2000 erfolgreich abschließen konnten.


Basisausbildung abgeschlossen!

Wir gratulieren unseren Neuzugängen Niklas Kaser, Jochen Schmid, und Oliver Frank zur bestandenen Basisausbildung und wünschen Ihnen in ihrem weiteren Feuerwehrleben viel Glück und dass sie immer gesund von den Einsätzen und Tätigkeiten nach Hause kehren!


Tag der offenen Tür mit Feuerlöscherüberprüfung

Am Samstag, den 17. September 2016, veranstaltete die Feuerwehr Zitternberg bereits zum dritten Mal einen Tag der offenen Tür mit angeschlossener Feuerlöscherüberprüfung.

Die Überprüfung der Handfeuerlöscher, welche tourlich alle zwei Jahre durchgeführt werden muss, wurde durch die Firma Minimax, vertreten durch Herrn Bernhard Hochwimmer, durchgeführt.

Im Rahmen der Leistungsschau konnten alle Besucher die Einsatzgerätschaften besichtigen und ggf. auch selbst ausprobieren. Die begehrtesten Gerätschaften waren hier der klassische Feuerwehrschlauch, das hydraulische Rettungsgerät und die pneumatischen Hebekissen.

Als zusätzliches Zuckerl bot die Mannschaft auch eine Feuerlöschervorführung, in welcher die Besucher selbst Hand anlegen konnten um einen Brand ordnungsgemäß bekämpfen zu können. Weiters durfte die Vorführung einer Fettbrandexplosion nicht fehlen.


Liebe Nutzer unserer Website!

Da wir unsere Website nicht „überladen“ wollen, finden Sie hier nur die Berichte eines bestimmten Zeitraumes. Wenn Sie Informationen zu bereits länger vergangenen Veranstaltungen haben möchten, Kontaktieren Sie bitte das Feuerwehrkommando!